Deutsche Version English version Russian Magyar verzió
 

Reiseleiter in Budapest & Ungarn
 
www.fewi-guide.hu
 
fewi@t-online.hu
 
Telefon & Fax: (+36-1) 405-2180
 
Skype: wierdl
 


 


Ausflug nach Eger/Erlau (8 Stunden, 260 km)
 

Barockstadt in Nordungarn, im Zentrum einer der bekanntesten Weingebiete des Landes gelegen. Partnerstadt in Deutschland ist Esslingen am Neckar.
 

Eine echte ungarische Stadt: ihre Geschichte fängt mit dem ersten ungarischen König, István (Stefan), dem Heiligen an: er stiftete hier einen der ersten Bischofssitze Ungarns. Eger ist der Sitz des Komitats Heves.
 

 

Der Name der Stadt ist auch durch den feurigen Rotwein, den Erlauer Stierblut (Egri bikavér) bekannt geworden. In der Stadt gibt es zahlreiche Weinstuben und traditionelle, unterirdische Weinkeller. Das Stadtbild ist vor allem durch barocke Bauten geprägt, wie z.B. das „Komitatshaus” mit seinen wunderschönen Schmiedesentoren. Die mittelalterliche Burg erzählt uns die heroishe Kämpfe der Ungarn gegen die osmanische Herrschaft. Das Minarett representiert die Bautätigkeit der türkischen Besatzungszeit.
 

Die aus dem 19. Jh. stammende Basilika ist nach Esztergom die zweitgrößte in Ungarn.
 

Zu diesem Programm gehört selbstverständlich auch eine Stadtbesichtigung mit den aufgezählten Baudenmäler. Möchte man auch die Kasematten der Burg besichtigen, wird hierfür eine eigene Führung bestellt. Da lernt man die Heldentat der im Jahr 1552 hier kämpfender Ungarn kennen, die von der 60 mal (!) größeren türkischen Armee nicht besiegt werden konnten.
 

Eine Weinprobe - mit oder ohne Mittagessen - sollte unbedingt im Schönfrauental (Szépasszonyvölgy) oder in einem Dorf bei Eger vorgesehen werden.